6 Maßnahmen zum Erfolg – Teil 1

In diesem Post beziehe ich mich auf einen Artikel im Business-Insider. Die 6 Aussagen kommen von Bill Gates, Microsoft-Gründer und einer der reichsten Menschen auf unserem Planeten. Ich glaube niemand wird abstreiten, wenn ich behaupte, dass Bill Gates ein erfolgreiches Leben führt. Also warum nicht von den Besten lernen? Hier sind die Tipps mit denen Bill Gates so erfolgreich geworden ist.

 

1. Investieren Sie in ihre Bildung

Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung: keine Bildung.

Je mehr Bildung ein Mensch in seinem Leben genossen hat, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass er einen guten Beruf findet. Einen Beruf mit dem er zufrieden download-2ist. Er hat aber vor allem die Wahl was er machen will. Er muss nicht bei jedem Angebot, das er bekommt ja sagen, weil er weiß, dass er auch woanders eine Beschäftigung findet. Je mehr Qualifikationen ein Mensch hat, desto gefragter ist er meistens. Ich meine damit nicht nur die Schulbildung, sondern auch alles, was man sich im Lauf der Zeit angeeignet hat. Wenn man sich für etwas wirklich interessiert, fällt einem das Lernen auch nicht so schwer. Man ist bereit, sehr viel Zeit und vielleicht auch Geld zu investieren. Natürlich kann man nicht mit allem-was man lernt-sofort etwas anfangen. Doch man weiß auch nie, ob es vielleicht nicht doch einmal von Nutzen sein wird. Und je mehr man sich für etwas interessiert, desto besser wird man in diesem Bereich. Also lohnt es sich, Zeit in Bildung und seine Interessen zu investieren.

2. Lernen Sie aus Kritik

Um Kritik zu vermeiden: Tu nichts, sag nichts, sei nichts

Wenn man etwas im Leben probiert, funktioniert nicht alles von Anfang an. Das ist völlig normal und es ist auch nichts Schlechtes. Wenn alles sofort glattgehen würde, würde man nämlich keine Ahnung haben, wie man richtig handeln soll, wenn es einmal zu Schwierigkeiten kommt. Und auch die kommen irgendwann einmal. Bei allem was man tut. Sicher. Doch es gibt Leute, die den Weg, den du gehen willst, schon ein Stück weiter sind. Wenn du einen solchen Menschen kennst, dann frag ihn um seine ehrliche Meinung. Und egal was er sagt, versuche das Gesagte nicht persönlich zu nehmen, sondern denk darüber nach, vielleicht hat er ja recht. Sollte er recht haben, dann ändere deine Strategie, nicht aber dein Ziel. Deshalb ist Kritik an sich nichts Schlechtes, im Idealfall hilft sie dir sogar dein Ziel schneller zu erreichen, denn du musst nicht dieselben Fehler machen, die ein anderer schon für dich gemacht hat.

3. Lernen Sie nein zu sagen

Die Fähigkeit, das Wort Nein auszusprechen, ist der erste Schritt zur Freiheit.

Wir alle kennen die Situation: Jemand fragt dich ob du da noch schnell helfen könntest usw… Aus einer kurzen Gefälligkeit wird mit der Zeit fast ein kleiner
Nebenjob, den man sich selbst aufgebrummt hat. Nur weil man nicht „NEIN“ sagen kann. Mit der Zeit merkt man vielleicht auch noch, dass man ausgenutzt wird, was einen burnout-nein-300x200noch zusätzlich belastet. Natürlich muss man nicht immer nein sagen, wenn ein anderer Mensch dich um Hilfe bittet, doch man muss auch aufpassen, dass es nicht zu viel wird. Lassen Sie sich nicht überrumpeln und erbitten Sie Bedenkzeit, wenn Euch jemand um einen Gefallen bittet. Helfen Sie wo Sie können, aber lassen Sie sich nicht ausnutzten. Das spart Zeit und vor allem Nerven. Nutze die Zeit lieber für dich selbst, für deine Träume und Ziele.

 

Die nächsten drei Punkte werde ich im kommenden Blog-Post veröffentlichen, sonst wird der Artikel zu lang. Ich hoffe, ihr könnt bereits jetzt einiges mitnehmen.

Was sind Eure wichtigsten Punkte für Euren Erfolg?

lg Michael

 

Bildquelle: pixabay.com,  www.der-burnout-blog.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s